Mauerwerkssanierung

Neuerstellung und Sanierung von historischem Mauerwerk aus natürlichen oder künstlichen Steinen. Durch mechanische/ physikalische, chemische oder biologische Verwitterung oder durch unkontrollierten Bewuchs und Überwucherung stellen sich Schadensbilder wie Absanden, Krusten/ -Schalenbildung, Abblättern und Zerfall durch bröckeln sowie Risse, Ausblühungen und Fugenschädigungen am Mauerwerk ein.
Diese Schäden können durch Austausch schadhafter Stellen oder teilweise Neuerstellung des Mauerwerks unter Wahrung des homogenen Gesamterscheinungsbilds behoben werden. 

Maschinelle oder händische Verfugung bei maroden Naturstein-Mauerwerken. Lose Fugen werden mindestens 5 cm tief ausgeräumt, gereinigt und im Trockenspritzverfahren neu im Überschuss verfugt. Überschüssiges Material wird abgekratzt und im Sandstrahlverfahren so gereinigt, dass ein gleichmäßiges Fugenbild entsteht.